Herzlich willkommen in Petershausen

Aktuelles

Neuerungen am Friedhof Petershausen

Am Friedhof Petershausen wurden bereits einige Neuerungen wie die Sanierung des Dachs des Leichenhauses oder die Pfandstation für Schubkarren umgesetzt. In den nächsten Wochen wird noch eine Pfandstation für sogenannte Gießkannenwagen hinzukommen. Ebenfalls bereits in Planung ist die Erneuerung des Hauptweges im alten Friedhofsteil zum Leichenhaus. Insgesamt investiert die Gemeinde ca. 95.000 €.

Die Schubkarren sind den Bürgern ein praktisches Hilfsmittel bei der Pflege Ihrer Grabstellen und unterstützen beim Transport von schweren Gegenständen. Gegen Pfand – ein Euro oder Einkaufschip – können diese ausgeliehen werden. Platziert ist die Schubkarren-Pfandstation bei den ebenfalls erneuerten Abfallcontainern.

Ende April konnten die Sanierungsarbeiten beim Dach des Leichenhauses abgeschlossen werden. Ca. 25.000 € investierte die Gemeinde hierfür. Die Erneuerung war notwendig, da bereits Wasser in das Gebäude eingedrungen ist. Zusammen mit dem in 2014 getätigten Fassadenanstrich ist das Petershausener Leichenhaus wieder in einem guten Zustand.

Dieses Gestell mit Rädern, auf dem die Gießkanne rutschfest positioniert werden kann, ist ein toller Helfer. Die Bürger können die vollen Gießkannen bis zur Grabstelle bequem mit dem Wagerl transportieren, das Schleppen der schweren Kannen entfällt. Durch Kippen des Gießkannenwagens können direkt die Pflanzen an der Grabstelle gegossen werden ohne die schwere Kanne halten zu müssen. In den nächsten Wochen werden an zwei Wasserentnahmestellen die Pfandstationen platziert. Per Pfand – ein Euro oder Einkaufschip – können die Gießkannenwagen dann bald benutzt werden.

Der Hauptweg führt vom Eingang des alten Friedhofsteils gerade auf das Leichenhaus zu. Aktuell ist der Weg nur mit Splitt aufgeschüttet und insbesondere mit Gehilfen schwer zu befahren. Die Hecken links und rechts des Weges sind ebenfalls in keinem schönen Zustand. Nach der Erneuerung ist der Hauptweg gepflastert und eingefasst, sowie die Entwässerung wurde geregelt. Die Hecke entlang des Weges wird durch eine pflegeleichte Hainbuchenhecke ersetzt. Die Umbaumaßnahmen werden voraussichtlich bis zum Herbst 2017 fertig sein. Die Kosten für die Erneuerung belaufen sich laut beauftragtem Ingenieurbüro auf rund 64.000 €.

Friedwiese:

Der Gemeinderat hat entschieden, dass eine zusätzliche Bestattungsform auf dem Friedhof in Petershausen und dem gemeindlichen Friedhof in Kollbach angeboten wird. Ein Teil der Friedhöfe wird als Friedwiese zur Verfügungen stehen. Auf den jeweiligen Friedhofsteilen können Urnenbestattungen in Urnenerdkammern vorgenommen werden. Beschriftet werden die Grabstellen mit Granitplatten, die über den Urnenerkammern im Boden eingelassen werden. Um den Charakter einer Wiese zu wahren, dürfen bei dieser Bestattungsform keine Kerzen, Blumenvasen oder andere Dekorationen abgestellt werden.