Herzlich willkommen in Petershausen

Bürgermeister-Blog

Ostermair Weiher für 27., 28. und 29. Januar zum Betreten der Eisfläche freigegeben

Noch ist das Eis gerade eben dick genug fürs Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen..

Liebe Mitbürgerinnen, Liebe Mitbürger,

durch die recht frostige Nacht ist die Eisschicht gut erhalten geblieben. Die höheren Tagestemperaturen und die starke Sonneneinstrahlung werden jedoch trotzdem zu einem langsamen abschmelzen des Eises führen. Dies ist besonders im Uferbereich, im Bereich des Einlaufs und bei den ins Wasser hängenden Bäumen sehr kritisch.

Deshalb bekräftige ich meine Einschränkung für das Betreten von gestern:

1. Halten Sie mindestens 5 Meter Abstand zum Einlauf an der Ostseite des Weihers

2. Halten Sie mindestens 2 Meter Abstand zum Ufer und den ins Wasser hängenden Bäumen

3. Halten Sie sich beim Ein- und Ausstieg auf keinen Fall auf - gehen Sie immer sofort in den mittleren Bereich des Weihers

4. Bilden Sie keine Gruppen mit mehr als einer Person pro Quadratmeter.

5. Fahren Sie auf keinen Fall mit Schlitten oder anderen Fahrzeugen auf dem Weiher.

6. Werfen Sie keine Gegenstände (Flaschen etc.) auf das Eis. Diese gefrieren fest und sind ein gefährliches Hindernis für Andere.

7. Schneiden oder schlagen Sie keine Löcher ins Eis. Dies reduziert die Tragähigkeit des Eises und stellt eine Unfallgefahr für Andere dar.

8. Sobald Sie bei Belastung ein knacksen im Eis hören, verlassen Sie den betroffenen Bereich umgehend und meiden Sie diesen. Warnen Sie Andere ebenfalls umgehend.

9. Wenn der Einstieg / Ausstieg sichtbare Risse aufweist oder ein knacksen im Eis beim Betreten hörbar ist, ist das Betreten des Weihers ab diesem Zeitpunkt umgehend und komplett untersagt.

Ich werde das Eis die nächsten Tage persönlich und täglich prüfen. Sobald das Betreten zu gefährlich wird, werde ich den Weiher mit Markierfarbe großflächig kennzeichnen und sperren .

Um Mißverständnisse zu vermeiden stelle ich hier auch klar, dass ich bei Zuwiderhandlung meiner Anweisungen trotz Gespräch umgehend ein Bußgeld in voller Höhe veranlassen werde. Bei Gefahr für Leib und Leben sehe ich keine Verhandlungsspielräume. Hier bitte ich um Ihre Vernunft und Einsicht.

Mit herzlichen Grüßen

Marcel Fath

1. Bürgermeister

Ansprechpartner

Marcel Fath
1. Bürgermeister

Tel.: 08137/534-18
Fax: 08137/534-718
E-Mail: buergermeister@petershausen.de


Zimmer: OG 06