Herzlich willkommen in Petershausen

Aktuelles

Städtebaulicher Entwurf

Nach intensiver Diskussion hat der Gemeinderat am 16.01.2020 in öffentlicher Sitzung und mit zahlreichen Zuhörern aus der Bürgerschaft den Weg für das Bauleitverfahren frei gemacht.

Hier finden Sie die Präsentation zur Sitzung.

Eine ganze Reihe an Empfehlungen, aus dem von den Gemeinderäten als äußerst gelungen bezeichneten Bürgerbeteiligungsverfahren, wurden wie von der Verwaltung vorgeschlagen direkt in das Städtebauliche Konzept übernommen. Dazu zählen auch die verkehrliche Haupterschließung an der Bahn entlang (Variante 4 des Verkehrsgutachtens) und die in der Planungswerkstatt gemeinsam zurückgesetzten Obergeschosse.Bei zwei weiteren Baukörpern wurde das Obergeschoss zusätzlich zum mit den Mitbürgern erarbeiten Vorschlag zurückgesetzt, um das städtebauliche Bild sinnvoll abzurunden.

Weitere Empfehlungen werden in den nun folgenden Planungsschritten an jeweils geeigneter Stelle behandelt. Nachdem in vorangegangener Sitzung vom Gemeinderat bereits das Entwässerungskonzept bestätigt wurde ist damit das Städtebauliche Konzept abgeschlossen.

Die nächste Schritte werden in den nächsten zwei Monaten die Beauftragung eines Planungsbüros und der Start der "frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit" im Bauleitverfahren sein.

Unterlagen zur Planungswerkstatt Rosenstraße am 26.10.2019

Die Planungswerkstatt zum Entwicklungs- und Bauprojekt Rosenstraße fand am Samstag, 26. Oktober 2019, in der Mehrzweckhalle Petershausen statt.

 

 

Informationen zum Baugebiet Rosenstraße

Zum ersten Mal wird in unserer Gemeinde ein geplantes Baugebiet weit vor der formalen Baulandentwicklung mit Mitbürgerinnen und Mitbürgern öffentlich diskutiert.

Der derzeitige Stand des sogenannten „Städtebaulichen Konzeptes“ sieht 242 Wohneinheiten unterschiedlichster Qualität und Größe vor. Eingebettet in unserem Hauptort, mit exzellenter ÖPNV/Bahnanbindung und außergewöhnlich guter Nahversorgung, können dort zukünftig rechnerisch 523 Menschen leben und arbeiten.

Eine Vielzahl an möglichen Aufgaben unserer Gemeinde können mit diesem Projekt erfüllt werden: Wohnraum für unsere Mitbürger und Familien, hochwertiges Wohnen im Eigentum, bezahlbares Wohnen in Miete, genossenschaftliches Wohnen, soziales Wohnen, Platz für Ärzte, Wohnort nahes Arbeiten und Gastronomie.

Nach der ersten öffentlichen Beteiligung im November 2018 wurden viele Anregungen eingebracht, die Eingang in die Vorbereitung der nächsten Öffentlichkeitsbeteiligung gefunden haben. Am 26. Oktober 2019 von 10:00 bis 16:00 Uhr findet dazu in der Mehrzweckhalle der Grundschule Petershausen eine große Planungswerkstatt zum angestrebten Baugebiet Rosenstraße statt.

Alle Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Petershausen sind zur aktiven Teilhabe und Mitwirkung aufgerufen.

Einladung zur Öffentlichkeitsbeteiligung im November 2018

Unterlagen Öffentlichkeitsbeteiligung November 2018

 

Verkehrsgutachten

Das Verkehrsgutachten berücksichtigt bereits eine Vielzahl an Anregungen und Krtikpunkten aus der vorhergegangenen Öffentlichkeitsbeteiligung.

Download Verkehrsgutachten (PDF, 7,8 MB)

Folgende Schemata zeigen die verschiedenen Optionen der Verkehrserschließung:

  1. Verkehrsberuhigte Ringerschließung. Die Durchfahrt durch das Gebeit wird durch Poller verhindert.  Die Durchfahrt ist nur im Norden möglich (Download).
  2. Durch mehrere Stichstraßen wird die Erschließung gesichert. Eine Durchfahrt ist jedoch nicht möglich (Download).
  3. Die Haupterschließung erfolgt über die Nordseite. Es ist eine Durchfahrt durch das Gebiet möglich (Download).

 

Bodengutachten

Baugrundgutachten Erschließung Baugebiet „Rosenstraße“ (PDF, 11,7 MB)

Baugrundgutachten Baugebiet “Rosenstraße“ Bewertung der Gefährdung der hangunteren Bestandsbebauung durch Versickerungseinrichtungen im neuen Baugebiet “Rosenstraße“ (PDF, 11,5 MB)

 

 

Entwässerungskonzept

Präsentation Entwässerungskonzept  (PDF, 5,9 MB)

Die Präsentation zum Entwässerungskonzept gibt einen Überblick zu den Handlungsalternativen, deren Bewertung und Begründungen für die vom Gemeinderat verabschiedete „Konzeptstufe 3“. Dieses soll Grundlage der Erschließungsplanung des gesamten Gebietes sein und gewährleistet aus ökologischer, ökonomischer Perspektive auch das Sicherheits- und Sozialverträglichste Konzept, um auch mit 100 Jährigen Katastrophenereignissen berechenbar umgehen zu können.

Geotechnische / Hydrogeologische Stellungnahme (PDF, 285 KB)

In der vorliegenden Stellungnahme wird detailliert auf Fragen und Vorschläge von Anliegern und Mitbürgern eingegangen, die im Verlauf der Planungswerkstatt erarbeitet wurden.

Fragen und Antworten zum Entwässerungskonzept (PDF, 54 KB)

Hier werden die am Planungstisch zu Freiraum und Entwässerung bearbeiteten Fragen und deren jeweilige Beantwortung auf fachlicher Sicht dokumentiert.

 

 

Informationen zur Planungswerkstatt

Was ist eine Planungswerkstatt?

An fünf Planungstischen stehen Fachleute der beteiligten Planungsbüros und Gutachter sowie der Verwaltung zu den Themen Verkehr, Stadtplanung, Freiraumgestaltung, Entwässerung und Nachhaltigkeit den Bürgerinnen und Bürgern Frage und Antwort.

Das beauftragte Moderatorenteam um Frau Dr. Gisela Wachinger wird gewährleisten, dass alle Fragen gestellt und alle genannten Argumente in der abschließenden Empfehlung dargestellt werden können. Sie werden ebenfalls sicherstellen, dass diese Empfehlungen in den Gemeinderat zur weiteren Diskussion transportiert werden.

Download: Erklärung der Planungswerkstatt von Frau Dr. Gisela Wachinger (PDF)

 

 

Ablauf der Planungswerkstatt

Während der Vormittag der Information und dem Austausch gewidmet ist, wird am Nachmittag konkret an Anregungen, Bedenken, Argumenten und gemeinsamen Empfehlungen gearbeitet.

Im Tagesverlauf ist für das leibliche Wohl gesorgt. Um 15:30 Uhr soll schließlich auf einer Pressekonferenz eine gemeinsam verfasste Erklärung bekannt gegeben werden. Auf Grundlage dieser erstmalig in Petershausen organisierten Beteiligungsform für eine Baulandentwicklung, wird das städtebauliche Konzept weiter entwickelt und in die formale Bauleitplanung überführt.

Ansprechpartner

Thomas Schleicher
Leiter Hochbauamt

Tel.: 08137/534-11
Fax: 08137/534-711
E-Mail: bauamt@petershausen.de


Zimmer: OG 11