Herzlich willkommen in Petershausen

Auslegung Bebauungsplan "Quartier Rosensiedlung"

Die Unterlagen zu o.g. Bebauungsplan können bis 16.09.2022 eingesehen werden. Unter folgenden Link stehen die Dokumente zur Verfügung:

petershausen.de/bauen-und-wohnen/bauen-und-wohnen/

Aktuelles

Betriebsübergang der Kinderkrippe „Glonntaler Biberbau“ auf die Gemeinde Petershausen

Mit Wirkung zum 1. September 2021 wird die Kinderkrippe „Glonntaler Biberbau“ zu einer Kinderbetreuungseinrichtung der Gemeinde Petershausen..

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, liebe Eltern,

Ich bedanke mich im Namen der Familien unserer Gemeinde beim Trägerverein „Willkommen Sein e.V.“ für die vielen Jahre guter Zusammenarbeit.

Gemeinsam mit dem bisherigen Träger wurde in den letzten Monaten ein einvernehmlicher Betriebsübergang organisiert. Die Gemeinde übernimmt dabei sowohl alle Kolleginnen der Belegschaft wie auch alle für das neue Krippenjahr bereits bestehenden Betreuungsverträge der Eltern bzw. Kinder. Neue Betreuungsverträge ab 1. September 2021 werden dann direkt mit der Gemeinde abgeschlossen. Hierzu wird der Gemeinderat spätestens Juni 2021 eine neue Satzung erlassen.

Da im Rahmen des Betriebsübergangs einige organisatorische Details erst zu einem späteren Zeitpunkt geregelt werden können, wird das konkrete Vertragsangebot an die neuen Eltern erst im Juli erfolgen können. Wegen der Einführung der Großraum- bzw. „Petershausen Zulage“ wird es notwendiger Weise auch eine Anpassung der Betreuungsgebühren geben.

Vorab werden wir über Little Bird die Betreuungsplätze so früh wie möglich bestätigen, um den betroffenen Eltern Planungssicherheit zu gewährleisten. Das bestehende Team der Kinderkrippe „Glonntaler Biberbau“ bleibt bewährter Ansprechpartner der Eltern. Als Bürgermeister stehe ich unseren Mitbürger:innen natürlich ebenfalls für grundsätzliche Fragen zur Seite.

Die Notbetreuung der Tagesmütter in den vorhandenen Räumen soll ebenfalls weiter gewährleistet bleiben. Eine Erneuerung des Mietvertrages mit dem Verein befindet sich derzeit in Abstimmung. Die Tagesmütter werden uns auch in Zukunft herzlich willkommen sein.

Herzliche Grüße

Marcel Fath
1. Bürgermeister