Herzlich willkommen in Petershausen

Bürgermeister-Blog

Osterfeuer - was darf und was nicht

Das Osterfeuer am Karsamstag auf Ostersonntag ist ein schöner und uralter Brauch zur Pflege der Gemeinschaft. Allerdings sind auch hierfür einige sinnvolle Regeln zu bachten..

Liebe Mitbürgerinnen, Liebe Mitbürger,

mit Osterfeuer bin aufgewachsen. Vom Gemeinschaftsgefühl war das schon in meiner Kindheit Lagerfeuer Plus und einfach nicht wegzudenken. Schön, dass dieser uralte Brauch auch in unserer Gemeinde noch bzw. wieder gepflegt wird.  Entsprechend findet diese Brauchtumspflege auch dadurch Unterstützung, dass die Gemeinde das eine oder andere Gemeindegrundstück gerne dazu zur Verfügung stellt.

Schon vor 50 Jahren war es allerdings auch selbstverständlich, dass ein Osterfeuer keine kostenlose Gelegenheit zur Müllbeseitigung darstellt. Ebenso war es schon in meiner Kindheit eine Selbstverständlichkeit, erst wenige Tage vor dem Ostersonntag das Haufwerk für das Feuer aufzuschichten, um Kleingetier wie Vögeln, Eidechsen etc. eine Überlebenschance zu geben.

Sie sind herzlich willkommen, wenn Sie z.B. bei der Sandgrube zwischen Sollern und Ziegelberg Ihren Weihnachtsbaum, Strauch- und Baumschnitt aus dem Garten oder unbehandelte Massivholzreste aus Ihrer Hobbywerkstatt für das dortige Osterfeuer zur Verfügung stellen.

Weil sie eine Gefahr für Gesundheit und Umwelt darstellen, sind Holzwerkstoffe mit Leim-, Harz- oder Kunststoffanteilen verboten. Dazu zählen Schalungshölzer, MDF oder Siebdruckplatten. Lackierte Hölzer oder Holz mit vielen Nägeln haben in einem Osterfeuer ebenfalls nichts zu suchen. Dazu zählen z.B. Paletten oder Bauhölzer wie Dachstuhlreste. Natürlich können Sie sich alternativ die Mühe machen, vorher alle Nägel zu entfernen. Moderne Nägel rosten nicht mehr oder nur sehr langsam und stellen damit für lange Zeit gerade in einem Biotop eine Gefahr für Mensch und Tier dar.

Bitte arbeiten Sie alle mit, durch Ihre Spende von Schnittholzresten oder Ihre helfende Hand beim Feuerholzschichten, damit dieser schöne Brauch auch weiterhin möglich sein kann. Weitergehende Informationen oder Unterlagen zur Anmeldung eines Osterfeuers erhalten Sie in unserem Bürgerbüro. Vielen Dank.

Herzliche Grüße

Marcel Fath
1. Bürgermeister

Ansprechpartner

Marcel Fath
1. Bürgermeister

Tel.: 08137/534-18
Fax: 08137/534-718
E-Mail: buergermeister@petershausen.de


Zimmer: OG 06