Herzlich willkommen in Petershausen

Bürgermeister-Blog

Richtigstellung zum Umbau und zur Dachsanierung des Rathauses

Der Bauausschuss bestätigt das Sanierungskonzept Dachsanierung mit Umbau des Rathauses. Die Zukunft des Rathauses ist damit keinesfalls entschieden...

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

das alte Schulhaus unserer Gemeinde ist bereits seit den 90er Jahren in einem bedenklichen baulichen Zustand. Seit beinahe 3 Jahrzehnten ist in diesem Schulhaus auch das Rathaus Geschehen untergebracht, ohne das die dafür nötigen baurechtlichen Voraussetzungen jemals geschaffen wurden. Es ist damit immer noch ein Schulgebäude.

Der vom Gemeinderat so bestätigte Flächenbedarf der Verwaltung unserer Gemeinde wird sich in den nächsten 10-15 Jahren absehbar auf ca. 1.000 qm vergrößern. Das heute genutzte alte Schulgebäude ist hierfür viel zu klein und bietet damit keine langfristige Perspektive. Dies macht die Diskussion eines Rathaus Neubaus zwingend erforderlich. Diese Diskussion wird Zeit benötigen und die Einbeziehung der Mitbürgerinnen und Mitbürger sehe ich als Bürgermeister hier zwingend geboten.

Inzwischen hat sich der Zustand des Daches derart verschlechtert, dass der Statiker die Lebensdauer auf maximal 2-3 Jahre begrenzt. Danach wäre das gesamte Gebäude in seiner Substanz gefährdet. Dazu kommt der schon heute nötige Flächenbedarf der Verwaltung, der die Umgestaltung der Räume kurzfristig erforderlich macht. Dieser Umbau wirft jedoch statische Probleme auf, die nur durch eine temporäre Dachsanierung mit einer Lebensdauer von ca. 10-12 Jahren gelöst werden können.

Eine nachhaltige Sanierung des alten Schulhauses wird ein Millionenprojekt. Auch wird dann mindestens zwei Jahre lang das Haus leerstehen müssen, das vom Fundament bis zum Dach das komplette Gebäude angepackt werden muss. Mit dem für eine langfristige Nutzung als Rathaus nötigen Bauantrag würde das Geschehen dann noch teurer werden. Dann wären die aktuellen Regeln für Gebäude anzuwenden, denen das Haus inm heutigen Zustand niemals gerecht werden kann.

Der Bauausschuss hat daher auf Anraten der Verwaltung folgenden Beschluss gefasst:

"..Der Bau- und Umweltausschuss nimmt die Beschreibung der baulichen Vorhaben zum Gebäudeunterhalt für das Bayrische Landesamt für Denkmalpflege vom 25.01.2021 zur Kenntnis. Die Verwaltung wird beauftragt, die baulichen Vorhaben zum Gebäudeunterhalt mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege sowie dem Landratsamt abzustimmen. Die Umbaumaßnahmen sind parallel weiterzuführen.."

Konkret bedeutet dies:

1. Die vorgeschlagene temporäre Dachsanierung ist von der noch ausstehenden Zustimmung des Denkmalschutzamt abhängig

2. Die heute schon notwendigen Umbaumaßnahmen sind nur mit dieser temporären Dachsanierung sinnvoll

3. Die Entscheidung über die Zukunft des Rathauses und des Verwaltungsgeschehens ist damit keinesweg getroffen

Als Gemeinde gewinnen wir mit dem beschlossenen Sanierungskonzept die nötige Zeit zur Beantwortung der Frage, wo zukünftig das Verwaltungsgeschehen unserer Gemeinde stattfinden soll - wenn das Denkmalschutzamt mitgehen möchte. Nur dann kann auch das Schutzgerüst um das Haus entfernt werden.

Wichtig ist mir dabei zu betonen, dass wir alle im Sanierungskonzept geplanten Maßnahmen unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit gestaltet haben. Es wird möglichst viel wiederverwendet - auch bei möglichen zukünftigen Nutzungsszenarien.

Herzliche Grüße

Marcel Fath
1. Bürgermeister

 

 

Ansprechpartner

Marcel Fath
1. Bürgermeister

Tel.: 08137/534-18
Fax: 08137/534-718
E-Mail: buergermeister@petershausen.de


Zimmer: OG 06