Herzlich willkommen in Petershausen

Bürgermeister-Blog

Tagesbericht Gemeinde Petershausen - 01. April 2020 - Mundschutz oder Abstand? .. Abstand !!!

Ausgangsbeschränkungen vorerst bis 19. April. Quarantänefälle in Petershausen gehen erstmals wieder zurück. Wozu ist eine (Schutz)Maske gut?

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

Erinnern Sie sich: Schütze die Anderen, dann schützen Sie sich selbst! Dies ist KEIN Aprilscherz.

Das Medienfeuer zum Thema Mundschutz hat viele Mitmenschen mehr verunsichert als aufgeklärt. Bitte behalten Sie deshalb unbedingt das Wichtigste im Auge, mindestens 1,5 - besser 2 Meter Abstand zueinander. Dann kann Ihnen und Ihren Mitmenschen nahezu nichts passieren.

Wozu sind dann Mundschutz / Schutzmasken überhaupt gut? Welche Arten von Mundschutz gibt es?

Das Corona Virus wird weder über Haut, noch über Nahrungsmittel oder die Luft übertragen. Es findet seinen Weg über "Schmier- und Tröpfcheninfektion" von einem Mitmenschen zum Anderen.

Um Schmierinfektionen zu vermeiden reicht einfaches Händewaschen. Die Corona Viren sind geradezu verletzlich bei intensivem Kontakt mit Wasser und Seife. Nach 20-30 Sekunden Händewaschen hat das Corona Virus seine Existenz schon ausgehaucht. Teure Desinfektionsmittel sind im normalen Alltag völlig unnötig. Auch Handschuhe nützen absolut nichts, wenn man sich damit die Viren am Ende doch selbst in die Augen reibt.

Tröpchen werden über Husten oder Niesen übertragen. Wer seine Mitmenschen ungehindert anniest, beschleunigt seinen Naseninhalt auf bis zu 185 km/h und damit Höchstgeschwindigkeit vieler Pkw. Da braucht es schon 2 Meter Abstand, um diesem gesundheitsschädlichem Beschuss entgehen zu können. Wer den Abstand wahrt und in seine Armbeuge hustet, schützt seine Mitmenschen vollkommen ausreichend.

Ein Mundschutz kann zwei völlig verschiedene Funktionen erfüllen. Er kann seinen Träger schützen ODER das Gegenüber.

Ein professioneller FFP2/FFP3 Munschutz, meistens mit Ventil, schützt seinen Träger vor Tröpfcheninfektionen in Munde uns Nase. Die Augen bleiben weiter ungeschützt. Das Gegenüber bekommt beim Ausatmen ungefiltert die feuchte Atemluft des Trägers entgegengeblasen. Diese Masken machen deswegen Sinn für gesunde Ärzte und Pflegepersonal im Umgang mit infizierten Patienten oder für Personen mit Vorerkrankungen.

Ein professioneller OP Mundschutz, meist dreilagig, schützt das Gegenüber des Trägers beim sprechen, husten oder niesen. Dieser Mundschutz bietet nahezu keine Schutzwirkung für den Träger und macht deswegen Sinn für Infizierte oder Personen in Quarantäne, um deren Mitmenschen besser zu schützen. Natürlich auch beim Arzt oder Pflegepersonal zum Patientenschutz.

Ein selbst genähter Mundschutz hat, je nach Materialien und Ausführung, keinen oder geringen Schutz für das Gegenüber. Dieser Mundschutz eignet sich für Hilfpersonal z.B. in Küchen, beim Einkaufen oder der Fahrt mit Auto oder ÖPNV zum Schutz des Gegenübers vor stark beschleunigten Mund- und Naseninhalten (185 km/h).

Leider verlieren auch die hochwertigsten Vlies Materialien für einen Mundschutz nach mehreren Stunden Tragen oder wenigen Waschdurchgängen bereits ihre Schutzwirkung. Deswegen hat ein Mundschutz immer nur eine sehr begrenzte Lebensdauer. Im professionellen Umfeld wird er deshalb nach 6-7 Stunden Verwendung weggeworfen.

Ein Mundschutz darf niemals Ersatz für die Hand- und Husthygiene sowie für die Abstandsregel sein. Wer diese Regeln beachtet und seine Mitmenschen freundlich dazu anhält das ebenfalls zu tun, schützt die Anderen - und damit sich selbst.

Übrigens ist die Bezeichnung Mundschutz, Mundmaske etc. nur für jene wichtig, die damit Geld verdienen wollen. Damit soll gewährleistet bleiben, dass der Käufer auch bekommt, was die Bezeichnung verspricht.

Bitte senden Sie uns bis Donnerstag Ihre persönliche Hilfegeschichte, wenn möglich mit Bild. Gerne möchten wir Ihren Beitrag für unser Gemeinwohl und unsere Mitbürger in der nächsten Ausgabe des Bürgerjournals würdigen.

Vielen Dank für Ihren aufmerksamen und rücksichtsvollen Umgang miteinander. Bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße

Marcel Fath
1. Bürgermeister

 

 

Ansprechpartner

Marcel Fath
1. Bürgermeister

Tel.: 08137/534-18
Fax: 08137/534-718
E-Mail: buergermeister@petershausen.de


Zimmer: OG 06